AfD-Fraktionsvorsitzender will direkt gegen Angela Merkel antreten

Demonstration gegen die rechtspopulistische Altenative für Deutschland (AfD). Quelle: linksunten.indymedia.org

 

Er hatte sich Bedenkzeit erbeten, nun hat Leif-Erik Holm seine Entscheidung getroffen. Der Vorsitzende der AfD-Fraktion im Schweriner Landtag will bei den kommenden Bundestagswahlen direkt gegen Angela Merkel antreten und sie „politisch vertreiben“.

Von Franziska Wilke und Julian Feller

AfD-Landeschef Leif-Erik Holm will bei der Bundestagswahl als Direktkandidat im Wahlkreis von Angela Merkel (CDU) antreten. Das gab Holm am Dienstag in Stralsund bekannt. [1] Er kritisierte Merkels politischen Kurs unter anderem in der Flüchtlingspolitik. „Deswegen wollen wir Angela Merkel hier aus Mecklenburg-Vorpommern aus ihrem Wahlkreis politisch vertreiben“, sagte Holm. Angesichts guter AfD-Ergebnisse bei der Landtagswahl sieht Holm Chancen, in Vorpommern auch bei der Bundestagswahl Direktmandate erringen zu können. [2]

Noch Ende Dezember hatte Holm erklärt, im Landtag Mecklenburg-Vorpommerns bleiben zu wollen. Dafür sei er schließlich gewählt worden. „Die Bürger haben uns nicht hier ‚reingewählt, um nach einem Jahr wieder von der Fahne zu flüchten“, sagte Holm seinerzeit dem NDR. Holm gab sich vor gut drei Wochen noch regelrecht heimatverbunden und lobte die „tolle Arbeit hier im Land, fernab des Trubels von Berlin“. Der AfD-Chef meinte mit Blick auf den Landtag fast sentimental: „Hier ticken die Uhren noch ein bisschen anders und ich meine, fast auch ein bisschen vernünftiger.“ [3]

Angela Merkel errang bei allen Bundestagswahlen seit 1990 das Direktmandat im Ostsee-Wahlkreis mit Rügen, Stralsund und seit 2013 auch mit Greifswald. Bei der letzten Bundestagswahl kam sie auf 56,2 Prozent der Erststimmen. [4]

Fußnoten:

[1] http://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/afd-landeschef-holm-fordert-angela-merkel-heraus-1726821301.html

[2] http://www.svz.de/regionales/mecklenburg-vorpommern/afd-landeschef-holm-will-merkel-herausfordern-id15860101.html

[3] http://www.ndr.de/nachrichten/mecklenburg-vorpommern/Bundestagswahl-Holm-fordert-Merkel-heraus,afd918.html

[4] http://www.nwzonline.de/politik/afd-landeschef-tritt-in-merkels-wahlkreis-an_a_31,2,963528055.html