Rostock: Film- und Vortragsabend „Oury Jalloh – Brandursache ungeklärt?“ am 06.01.17 im Café Median

Am 7. Januar 2005 wurde Oury Jalloh von der Polizei Dessau in Gewahrsam genommen und an Händen und Füßen auf einer feuerfesten Matratze fixiert, wo er kurze Zeit später lebendig verbrannte. Quelle: www.taz.de

Am 7. Januar 2005 wurde Oury Jalloh von der Polizei Dessau in Gewahrsam genommen und an Händen und Füßen auf einer feuerfesten Matratze fixiert, wo er kurze Zeit später lebendig verbrannte.

Brandursache: ungeklärt? Von Anfang an gingen die Gerichte davon aus, dass er sich selbst angezündet hätte, gegen alle vorliegenden Indizien.

Mit der fortschreitenden Etablierung rechten Gedankenguts in der sogenannten Mitte der Gesellschaft, in Polizei und Gericht, wird institutioneller Rassismus immer mehr der “Normalzustand”.

Gezeigt wird der Film “Ohne Titel” von Felizitas Hoffmann, der sich mit dem Tod Oury Jallohs auseinandersetzt und gemischte Reaktionen im Publikum erzeugte. Vereinzelt wurden stimmen laut, die versuchten das Verhalten der Polizei und Justiz zu rechtfertigen.

Wir können nicht zulassen, dass rassistische Morde nicht als solche erkannt und benannt werden.

Der wiederkehrende Gedenktag der Gewalttaten in Lichtenhagen, der deutliche Rassismus deutscher Institutionen und die immer stärker werdenden rechten Stimmen in der Gesellschaft zeigen, dass eine Aufarbeitung notwendig ist, dass ein Umgang mit Polizeigewalt und Verleumdung institutionellen Rassismus geschaffen werden muss, der nicht Opfer zu Tätern macht und die schwere dieser Verbrechen anprangert.

Die Veranstaltung findet statt am 06. Januar im Café Median in Rostock statt. Beginn ist 19 Uhr 30.

Eine Veranstaltung der Antifa Jugend Rostock.